0202/2 74 33-0 P EN

Theater

Dortmund 2010

 

Tausende mundgeblasene Glaskugeln in verschiedenen Größen verzaubern mit ihren Lichtreflexen die neu gestaltete, goldene Foyerwand. Die 1966 von Herrn Johannes Dinnebier entworfene Lichtplastik wurde im Zuge der Sanierung mit einer zeitgemäßen, energieeffizienten Beleuchtung neu belebt. Schon von außen her sichtbar weckt dieses festliche Lichtermeer das Interesse die Kultur zu entdecken.

In Zusammenarbeit mit:

Bauherr: Theater Dortmund, geschäftsführende Direktorin Bettina Pesch
Lichtkunst: Johannes Dinnebier 1966
Architekten: Architektur Sievert Leister
Elektrotechnik: Cosanne Ingenieure
Fotograf: Dirk Krüll
Sonderleuchten aus der Manufaktur von Dinnebier Licht: Glasfasersysteme zur Aktivierung von 1350 Lichtpunkten

 

Link

Projektgalerie